Yves Raeber ist freischaffender Schauspieler und Regisseur. An der Ecole Jacques Lecoq in Paris erlernt er Grundlagen des Theaterspielens. Unzählige Abenteuer, an Häusern und im Freien Theater; Projekte, Inszenierungen. Nach Lehr- und Wanderjahren beim renommierten Théâtre Populaire Romand in La Chaux-de-Fonds (siehe NZZ Artikel Corps et Âme), lernt er die leichte Muse im Théâtre de Vidy/Lausanne kennen (La Belle Hélène von J.Offenbach), später eine dunklere Seite des Musikheaters an der Staatsopper Stuttgart (The House of Usher von Debussy /Poe). Er ist Ensemblemitglied im Theater Basel, am Theater am Neumarkt Zürich, am Landestheater Tübingen., führt Regie bei Laientheatern (u.a. Calamity Jane, Der Drache, Dr.Knock, Volksfeind, Acht Fraue), ist freier Hörspielregissseur bei Radio DRS Basel (u.a.Texte von J.L.Lagarce, S.Beckett, M.Schwittters), gründet die freie Produktionsgemeinschaft theaterSolex, mit der er Texte von M.Vinaver, C.Confortès, I.Hatsor inszeniert. Immer wieder musikalische Schwerpunkte,  (Faut k’ça saigne - Boris Vian, Meisters Geige - detektivisches Solo mit Musik, Auf der Treppe sitzen meine Öhrchen. Yves Raeber spielt in TV-und Kinoproduktionen. Er ist auch als Sprecher und Übersetzer tätig.

Lebenslauf Theater

Mitglied des Berufsverbands freier Theaterschaffender ACT.